Bâleteken – Jäger des verlorenen Goldes

BEZWINGT DEN VERFLUCHTEN TEMPEL

DER TEMPEL: In der alten Stadtbücherei von Basel wurde diesen Sommer, in einem alten Manuskript, der Tempel der Bâleteken entdeckt. Das BoB-Forschungsteam wurde mit der Suche beauftragt und sendet Teams in den verfluchten Tempel.

DIE FORSCHUNG: Die Reise und Suche sind riskant und geheimnisvoll. Kann euer Team den Gefahren und Rätseln trotzen und somit das verlorene Gold bergen, bevor der Tempel zusammenbricht und der Bâleteken-Gott euch verspottet und auslacht?

DAS ABENTEUER: Euch erwartet ein alter Tempel, der einzustürzen droht! Es gilt Schlangen, Brücken und gefährliche Fallen hinter sich zu lassen um das lange Zeit verloren geglaubte Gold in Form von Götzen zu bergen. Werdet zu Indy Jay, macht das Unmögliche möglich und kehrt zurück, bevor hinter euch alles ineinander stürzt!

PERSONALISIERE DAS ABENTEUER

Breakout Basel bietet als einziger Anbieter die Möglichkeit, eure Flucht so zu gestalten, dass diese euren Anforderungen entspricht. Egal ob ihr den Schwierigkeitsgrad anpassen, einen Firmenevent/Teamanlass plant oder das Rätsel für einen Geburtstag oder Polterabend personalisieren wollt – wir helfen euch gerne dabei, das Abenteuer unvergesslich zu machen!

DIE ENTKOMMENEN SCHATZSUCHER

Minusch setzen alles dran um unseren Escape Room zu lösen PolterSieger rasen durch den Tempel der Bâleteken Kati & the Jones schlagen sich durch den Dschungel Freaks und TheMü in der Rolle der Ausbrecher und der Goldsucher Die Gummibaerenbande und Alarmstufe Rot wagen sich in den Rätseltempel Sirland erkunden den verfluchten Tempel Gold Diggers und Houdini stellen ihr Teamwork beim spannenden Firmenanlass unter Beweis 

Spass für die ganze Familie

Zu sechst versuchten wir aus dem Indiana Jones Raum herauszukommen und schafften dies schlussendlich auch.
Dank verschiedener Accessoires, welche wir zu Beginn bekamen, fühlten wir uns direkt in die Welt von Indiana Jones versetzt.
Der Raum war passend gestaltet und die Spielleitung war aufgestellt und hilfreich.
Für das nächste Mal werden wir wahrscheinlich in einer kleineren Gruppe antreten, da es zu sechst dann doch
schonmal etwas enger wurde und nicht alle gleich viel machen konnten.

von TravelBee93

BUCHE DIE REISE